Britta Thomsen

 Tierheilpraktikerin
 Osteopathie & Physiotherapie 
Startseite
 
Osteopathie/Physiotherapie
 
 
 
Fütterung
 
Homöopathie
 
Bachblüten
 
Meine Ausbildung
 
Über mich
 
Behandlungskosten
 
Impressum/Kontakt
 
Datenschutz
 

Pferde ernähren (Peer fodern)


Sie möchten Ihr Pferd bestmöglich füttern und für eine funktionierende Nahrungspassage, ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt, eine vitale Leistungsfähigkeit sorgen.

Hilfreich sind dafür folgende Fragen:

  • Was für ein Typ ist Ihr Pferd?
    Vollblut, Warmblut, Kaltblut, Pony, Barockrasse, Robustpferd …

  • Wie ist der jetzige Ernährungszustand? Dies ist zugegebenermaßen ein schwieriger Punkt, da man als Besitzer durch den häufigen Kontakt zum Pferd eine etwas verschobene Wahrnehmung hat. Ist der Mähnenkamm "noch im Rahmen" oder ist das schon ein Fettpolster? Hat mein Pferd "Hungergruben", oder gehört das so? Was wiegt mein Pferd?

  • Wie viel Bewegung bekommt mein Pferd? Wie viel Bewegungseinheiten gibt es in der Woche, wie lange, was wird gemacht? Weide, Auslauf, Trail ….

  • Wie alt ist mein Pferd? Ist die jetzige Fütterung an das Alter meines Pferdes angepasst?

  • Gibt es Stoffwechselerkrankungen, die ursächlich dafür sind, dass mein Pferd eher dick oder eher dünn ist?

  • Gibt es Stressfaktoren, die verhindern, dass mein Pferd Gewicht und Muskulatur aufbauen kann?

Die heutige Fülle von Futtermitteln, Futterergänzern, Micronährstoffen und selbsternannten Pferdefuttermitteln ist gefühlt grenzenlos. Vieles wird als bereichernd für die Pferdeernährung angepriesen, wobei man auch in der Pferdehaltung langsam dahinter kommt, dass ein "Zuviel" eher eine Belastung sein kann - für den Verdauungstrakt des Pferdes, der immer noch aufgebaut ist, wie vor vielen tausend Jahren, und mit immer noch denselben wenigen Grundfuttersorten auskommt.

Die Supplementierung von Micronährstoffen macht dann Sinn, wenn es ein Defizit im Organismus gibt, das nicht auf anderem Wege kompensierbar ist. Eine Fütterungs- oder Haltungsumstellung kann hier langfristig für einen ausgeglichenen Nährstoffhaushalt sorgen.

Wenn Sie einen angepassten Fütterungsplan für Ihr Pferd möchten, gehen wir gemeinsam alle Faktoren durch, ich untersuche Ihr Pferd und erstelle eine Anamnese. Die aktuellen Futtersorten, Raufutter als auch den Grasaufwuchs möchte ich mir hierzu ansehen. Falls es aktuelle Laborbefunde gibt, bringen Sie diese bitte mit.

In einer bereits scheinbar verfahrenden Situation wird es immer etwas dauern, bis Veränderungen sich am Pferd bemerkbar machen. Ein Zustand ist in einer bestimmten Zeit entstanden und braucht auch entsprechend, um sich wieder zu regenerieren. Deshalb gibt es auch fast nie Patentrezepte, das ist der Individualität unserer Pferde geschuldet. Doch es gibt Lösungen, und Wege, manchmal reicht auch schon ein anderer Blickwinkel, um den Ausweg aus einer Situation zu finden. Lassen Sie uns gerne gemeinsam den Schlüssel dafür finden, damit Ihr Pferd, im wahrsten Sinne "satt und zufrieden" ist.

 


 


Britta Thomsen * Bramkamp 2 * D-24808 Jevenstedt * Mobil: +49+(0)172/4600681 * E-Mail: thp@brittathomsen.de